Magisterium - Holly Black & Cassandra Clare

Samstag, 14. März 2015
Verlag: Bastei Lübbe (One) - 336 Seiten - Preis: 14,99€ / Hardcover / Band 1 von 5


Inhalt:
Callum Hunt ist 12 Jahre alt & muss sich seit Kindertagen mit einem lahmen Bein herumärgern. Sein Vater ist Magier, der von Zauberei allerdings nichts mehr wissen möchte. Eines Tages muss Call sich im Magisterium einfinden & darf, laut seinem Vater, unter keinen Umständen eine magische Prüfung bestehen. Doch es kommt anders & plötzlich befindet sich Call, mit einigen anderen jungen Menschen, auf dem Weg in die unterirdische Schule für Zauberei.


Meine Meinung:
Vorneweg: Die Gestaltung des Buches ist der Wahnsinn. Ein bronzefarbener Buchschnitt, hallo?! Nun aber zur Geschichte. Was mir sehr gut gefallen hat, war der Prolog. Der hat mich richtig neugierig gemacht, sodass ich es kaum erwarten konnte mehr über die Geschichte zu erfahren. Der Schreibstil war okay, wobei ich schon deutlich gemerkt habe für welche Zielgruppe das Buch geschrieben wurde. Leider war mir Call nicht zu 100% sympathisch & generell hätte ich mir bei den Charakteren etwas mehr Tiefgang gewünscht. Grade die Freunde von Call hätte ich gerne besser kennengelernt. Ich liebe es einfach wenn mich Charaktere mitreißen & berühren, was hier leider nicht unbedingt der Fall war. Dennoch fand ich die Grundidee toll & auch wenn die Spannung zu wünschen übrig ließ, hat mir das lesen & Geheimnisse aufdecken, Spaß gemacht. Das ich mit der Reihe weitermache, lag dann letzten Endes an der unvorhersehbaren Wendung am Schluß! Da wurde es dann richtig interessant & ich bin echt gespannt wie das ganze weitergeht! Abschließend noch, ich finde übrigens nicht das diese Geschichte viel mit Harry Potter gemeinsam hat! Am besten macht ihr es wie ich: Denkt beim lesen nicht an diesen Vergleich & lasst euch einfach in eine neue, magische Welt fallen.

3/5 Sternen

Post Comment
Kommentar veröffentlichen