Zorn & Morgenröte - Renée Ahdieh

Sonntag, 13. März 2016
Verlag: Bastei Lübbe (One) | Preis: 16,99€ | 400 Seiten | Hardcover | Band 1 |  

Klappentext: Das ganze Volk von Chorasan lebt in Angst und Schrecken, seit der junge Herrscher Chalid begonnen hat, jeden Tag ein anderes Mädchen zu heiraten, nur um sie am nächsten Morgen bei Sonnenaufgang hinrichten zu lassen. Shahrzad hat auf diese Weise ihre beste Freundin Shiva an den Kalifen verloren. Nun will sie nur noch eins: ihre Freundin rächen. Sie meldet sich freiwillig als Braut und hat doch nur ein Ziel: überleben und den Mann töten, der ihr die Freundin genommen hat. Im Angesicht der Morgenröte beginnt Shahrzad, Chalid eine Geschichte zu erzählen. Und tatsächlich: Sie bekommt einen Tag Aufschub. Doch mit den Geschichten und den Nächten, die vergehen, muss Shahrzad erkennen, dass der junge Kalif nicht der Tyrann ist, für den ihn alle halten. Und das in seinem prächtigen Palast Geheimnisse verborgen liegen, die noch schrecklicher sind als seine Taten.


Meine Meinung: Viele von euch werden die Märchen aus 1001 Nacht kennen & sich anhand des Klappentextes fragen, ob dies nicht einfach nur eine Nacherzählung ist? Renée Ahdieh hat dem Märchen um Sherazade aus 1001 Nacht neues Leben eingehaucht und eine ganz eigene Version daraus gemacht. Was ihr hervorragend gelungen ist. Ihr Schreibstil hat mich schon nach wenigen Sätzen verzaubert und in die Welt von Chalid & Shahrzad entführt. Ich bin ab der ersten Seite in die Geschichte eingetaucht und hatte dabei auch keine Probleme mit den fremdartig klingenden Namen der Charaktere. Am Ende des Buches befindet sich ein "Glossar" was sich als durchaus nützlich erweisen kann, wenn man die ein oder andere Bedeutung eines Begriffs nicht weiß (oder man nutzt Google, weil man nichts von diesem Glossar weiß, so wie ich :D)

Shahrzad ist eine unglaubliche mutige & starke Protagonistin. Sie hat ihren eigenen Willen, was sie mir einfach sehr sympathisch gemacht hat. Als Leser weiß man ja warum sie freiwillig in den Palast geht & auch ihr Hass auf den Kalifen ist spürbar. Allerdings konnte ich auch den inneren Zwiespalt der nach einiger Zeit in Shahrzad entsteht, absolut nachvollziehen.
Diese Geschichte ist gespickt mit widersprüchlichen Gefühlen, was das ganze sehr glaubhaft & spannend gemacht hat.
Chalid ist ein nach außen hin sehr kalter & grausamer Charakter. Ein Monster, wie er von vielen nur genannt wird. Ich fand ihn, trotz seines Auftretens, sehr interessant & wollte unbedingt mehr über seine Vergangenheit herausfinden und erfahren was sein großes Geheimnis ist.
Auf der anderen Seite gibt es Shahrzads Familie & Tarik. Ein junger Mann der Sharzi schon seit Kindertagen liebt & sie mit allen Mitteln aus den Fängen des Kalifen befreien möchte. Und uns begegnen natürlich noch mehr Charaktere in und um den Palast herum, die allesamt sehr individuell & klasse ausgearbeitet wurden, der Geschichte das gewisse etwas geben und einfach überzeugen!

Diese orientalische, märchenhafte Atmosphäre hat mich absolut fasziniert und das Ende dieses Buches hat dafür gesorgt, das ich am liebsten sofort weiterlesen möchte. Es war ein Lesevergnügen der besonderen Art - sehr geheimnisvoll, magisch & spannend.  Für mich definitiv ein Jahreshighlight und somit ein Buch, das ich euch wärmstens ans Herz legen möchte. Ich kann kaum erwarten, bis der 2. Band erscheint.

5/5 Sternen

Post Comment
Kommentar veröffentlichen